2025 "Selbstbestimmt"

 
An diesem Wochenende beschäftigen wir uns mit unseren persönlichen Grenzen und dem damit verbundenen Freiraum, den wir für ein zufriedenes Leben brauchen. 
 

 
Die persönliche Grenze hilft uns, eine gute und gesunde Distanz in verschiedenen Lebensbereichen zu wahren und uns den nötigen Freiraum zu schaffen. Diese Grenzen sind nicht starr, sie sind beweglich und können sich jederzeit, auch ohne es bewusst wahrzunehmen, verändern. Grenzen begleiten uns das ganze Leben und sind manchmal mehr und manchmal weniger herausfordernd. Mit Übung und Gewahrsein ist es möglich, Grenzen neu zu ziehen und den nötigen Freiraum zu schaffen. Uns unserer Grenzen bewusst zu werden und sie auf ihre Stimmigkeit hin zu überprüfen, gibt ein Gefühl der Selbstbestimmtheit. 

 Dieses Selbsterfahrungsseminar bietet Raum, um sich in einer sicheren und bewertungsfreien Atmosphäre dem freien Tanz, der unerschöpflichen Kreativität und dem eigenen Sein hinzugeben. Der Blick wird im kreativen Tun dabei ausschließlich auf den dabei entstehenden Prozess gerichtet und nicht auf künstlerische Fähigkeiten. Die Gruppe ist das tragende Element an diesem Wochenende – sie öffnet den Raum für lebendige Begegnungen mit den anderen, mit sich selbst und ist themenoffen. 

Eingeladen sind alle Menschen die Lust und Freude an Bewegung haben und sich inneren Veränderungsprozessen zuwenden wollen. Es sind keine Vorerfahrungen notwendig.

Seminarleitung: Wolfgang Schagerl
Seminarkosten pro Wochenende:
Kosten für Unterkunft und Essen: zwischen € 155,-  und € 165,-
Ort: 
 

Ablauf

Freitag: Eintreffen 17.30 Uhr. 18.00 Uhr gemeinsames Essen, Gruppengespräche,Tanz und Kreativität

Samstag:  8.30 Uhr Morgenübung und danach Frühstück
ca. 13.00 bis in die späten Abendstunden: Gruppengespräche, Tanz, Körperarbeit und Kreativität
Abendessen ca. 17.00 Uhr

Sonntag: 8.15 - 9.00 Uhr Morgenübung  9.00 Uhr bis 10.00 Uhr Frühstück danach Gruppengespräche und Abschluss-Tanz 
Ende ca. 13.00 Uhr danach gemeinsames Essen

Aktuell 4 freie Plätze